fbpx

Mit der Kraft der Sonne

Nutzen auch Sie die unerschöpfliche Energie der Sonne.

Die erzeugte Elektrizität kann entweder vor Ort genutzt, in Stromspeichern gespeichert, ins Stromnetz eingespeist oder in einer Energiegemeinschaft geteilt werden.

Vorteile einer PV-Anlage

Bis zu 80% weniger Energiekosten
Schutz vor steigenden Energiepreisen
Persönlicher Beitrag zum Klimaschutz
Zusätzliche Einnahmen durch Einspeisung
Steigerung Ihrer Energieunabhängigkeit
PV-Anlagen sind größtenteils wartungsfrei

Lohnt es sich zu investieren?

Selbstverständlich! Rechnen Sie selbst ganz einfach Ihre optimale Anlagengröße sowie Dimensionierung eines Stromspeichers.

Für den wirtschaftlichen Betrieb Ihrer Photovoltaik-Anlage soll die Eigenverbrauchsquote möglichst hoch sein – also jener Teil der umgewandelten Solarenergie, den Sie in Ihrem Haushalt auch selbst nutzen können, ohne ins öffentliche Stromnetz einzuspeisen. Dazu sollte die Größe Ihrer PV-Anlage möglichst gut zu Ihrem Jahresstromverbrauch und Ihrem durchschnittlichen Nutzungsverhalten (Lastprofil) passen.

Aktuelles & Förderungen

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Funktioniert eine Photovoltaikanlage auch bei diffusem Licht (Bewölkung, Nebel, etc.)?

Ja, grundsätzlich schaltet sich die Anlage automatisch ein sobald eine gewisse Einstrahlung vorhanden ist. Auch bei diffusem Licht produziert die Anlage Strom.

Wie groß soll meine Photovoltaikanlage dimensioniert sein?

Die Größe der Anlage ist individuell. Ein wichtiger Anhaltspunkt dafür ist Ihr jährlicher Stromverbrauch. Die genaue Größe wird beim Beratungsgespräch ermittelt.

Ist mein Dach für eine Photovoltaikanlage geeignet?

Es sind Dachflächen mit einer Ausrichtung von Osten über Süden bis Westen geeignet. Die Dachneigung sollte zwischen 10 und 45 Grad liegen. Die Eignung Ihrer Dachflächen können bei einem Vororttermin ermittelt werden.

Wie rechnet sich eine Photovoltaikanlage?

Eine Photovoltaikanlage besteht aus sehr langlebigen Komponenten. Dadurch stellt Sie eine Investition in die Zukunft dar und ist eine sichere Wertanlage. Der Strompreis kann daher auf sehr lange Zeit niedrig gehalten werden. Eine durchschnittliche Verzinsung liegt in etwa bei 5-7 %.

Wie kann ich meinen Photovoltaikstrom selbst nutzen?

Der selbstproduzierte Strom der PV-Anlage wird zuerst automatisch im Haus selbst verbraucht. Ein eventueller überschüssig erzeugter Strom geht ins Netz und wird von Ihrem Stromanbieter vergütet.

Warum ist der Eigenverbrauch des Stroms wichtig?

Wenn man den Strom der PV-Anlage direkt selber nutzen kann, so erspart man sich die gesamten Bezugskosten (Energiepreis/Netzgebühr/Steuern). Für den überschüssigen Strom wird „nur“ der Energiepreis vom Energieversorger vergütet.

Kann ich meinen Strom speichern?

Ja, mit einem Stromspeicher lässt sich der überschüssige Strom während des Tages speichern. Nachts wird dann der gespeicherte Strom verbraucht, anstatt die Energie aus dem Netz zu beziehen. Nähre Infos dazu finden Sie unter „Energie speichern„.

Welche Behördenwege sind für den Bau der Anlage erforderlich?
  • Bauanzeige auf der Gemeinde
  • Ökostromantrag bei der Landesregierung
  • Antrag beim Energieversorger (EVN/Wienstrom/BEWAG)

Mit Einreichung, Planung und Montage bieten wir alles aus einer Hand.

Überzeugen Sie sich selbst.

Damit Ihre Photovoltaik-Anlage auch genau zu Ihnen und Ihrem Vorhaben passt,
nehmen wir uns ausreichend Zeit und beraten wir Sie gerne.

Wir suchen dich!
Offene Stellen »